Theateraufführungen, Nachlassarbeit und Literaturpflege als Aufgaben der Carl-Zuckmayer-Gesellschaft

Aufgabe der am 10. März 1972 in Nackenheim gegründeten und heute knapp 400 Mitglieder zählenden Gesellschaft ist die "Erforschung und Förderung rheinhessisch-pfälzischer Lyrik und Prosa, insbesondere des Lebenswerks von Carl Zuckmayer. Der Satzungszweck wird durch Theateraufführungen, Veröffentlichungen, Vorträge, Lesungen, die Unterhaltung eines Archivs sowie andere geeignete Veranstaltungen und Einrichtungen verwirklicht" (§ 2 der Satzung). Mit diesen vielfältigen Aufgaben, zu denen auch die Veröffentlichung neu aufgefundener Materialien aus Nachlässen und Archiven in Form von Zuckmayer-Jahrbüchern bzw. Zuckmayer–Schriften zählen, verbindet sich die Hoffnung, das facettenreiche und bis heute aktuelle dramatische, erzählerische, lyrische sowie publizistische Werk des 1896 in Nackenheim geborenen und 1977 in Visp/Wallis gestorbenen Schriftstellers lebendig zu erhalten und weiter verbreiten zu können. 

Nutzen Sie die Gelegenheit, auch die unbekannteren Seiten Zuckmayers- jenseits des "Fröhlichen Weinbergs" - gemeinsam mit uns kennen zu lernen.

Mitglied werden - Beitrittserklärung